GVH 1884 e.V.

Startseite » 

ab 2009 - niedergeschrieben von Matthias Ohnmacht

Im Jahr 2009 stand nun der 125. Geburtstag des GV "Eintracht" Hausen auf dem Programm. Man hatte sich einiges für das Jubiläum vorgenommen. Im April des Jubiläumsjahres war der Verein zum dritten Mal Gastgeber des Wertungssingens des Sängerbundes "Hüttenberg-Schiffenberg". Das Wertungssingen nahm einen reibungslosen Verlauf. Der Chor der "Eintracht" eröffnete am Samstag das Wertungssingen und stellte sich als erster Chor dem Wertungsrichter Wilfried Siegler. Bei sehr schönem Frühlingswetter konnte der GV "Eintracht" Chöre mit insgesamt ca. 1600 Sängern begrüßen.

Am 05.06. begann das eigentliche Festwochenende mit einer Kranzniederlegung am Ehrenmal für alle verstorbenen, in den Kriegen gefallenen und vermissten Mitglieder. Am Abend fand dann das Pohlheim-Singen statt, zu dem leider nicht alle Pohlheimer Vereine erschienen waren. Dennoch war das Bürgerhaus voll besetzt.

Am 06.06. hatte die "Eintracht" zum Freundschaftssingen geladen. Der Einladung folgten die Chöre aus Leihgestern (Liederkranz), Garbenteich (Viktoria, Chor Act (junger Chor der Viktoria), Zornheim (Sängerbund 1911), Biebertal (Männerchor der Biebertaler Gesangvereine), Queckborn (Jugendtreu), Ober-Widdersheim (Eintracht-Fidelio) und Villingen (Eintracht).

Am 07.06. folgte der traditionelle musikalische Frühschoppen, der von seinem angestammten Platz (am Sonntag nach Ostern) in den Juni verschoben wurde. Der musikalische Teil der Veranstaltung lag wieder in den Händen der bewährten Kapelle, den Original Biebertaler Musikanten. Die Sangesbrüder aus Niederkleen und Albach unterstützen die "Eintracht" beim gemeinsamen Auftritt.

Am 06.09. fand ein Dank-Gottesdienst für den guten Verlauf unseres Jubiläums in der Kirche statt, der selbstverständlich auch musikalisch von dem GV "Eintracht" umrahmt wurde. Hier konnte auch ein Spendenscheck in der Höhe von 500.-€ für die Kirchendachsanierung überreicht werden.

Zum Abschluss des Jubiläumsjahres war es gelungen, den Chor der Schwarzmeer-Kosaken unter der Leitung von Peter Orloff für ein Konzert in der Hausener Kirche zu verpflichten. Der gemeinsame Auftritt am 05.11. ist sicherlich eines größten Highlights in der Vereinsgeschichte. Auch diese Veranstaltung im Rahmen des Jubiläums war ein voller Erfolg. Die alt-ehrwürdige Kirche war mit 250 Besuchern mehr als voll besetzt und drohte aus den Nähten zu platzen.

Für die Besucher auf der Empore (hier ist die Sicht in den Kirchenraum nicht von allen Plätzen gewährleistet) wurde das Konzert eigens mit einem Beamer auf eine Leinwand an der Wand projiziert. Man kann von einem rundum gelungenen Jubiläumsjahr sprechen.

Das Jahr 2010 begann mit einem Neujahrsempfang des GV "Eintracht" Hausen, bei dem auch allen Helfern des Jubiläums gedankt wurde. Die Jahreshauptversammlung des Sängerbundes "Hüttenberg-Schiffenberg" fand ebenfalls im Januar in Hausen statt. Im Mai konnten wir unserem Chorleiter Walter Jung und seiner Frau Elfriede zur goldenen Hochzeit gratulieren. Im Oktober des gleichen Jahres waren wir Ausrichter des Senioren-Nachmittages des Sängerbundes "Hüttenberg-Schiffenberg". Ebenfalls war der GV "Eintracht" Ausrichter der "Jung-Treffen" im Bürgerhaus. Was zu diesem Zeitpunkt noch niemand wusste, war, dass dieses "Jung-Treffen" in Hausen das letzte sein sollte. Im März 2010 legte Norbert Schlagdenhauffen, nach zwei Jahren als 2. Vorsitzender und 12 Jahren als erster Vorsitzender, sein Amt nieder. Sein Nachfolger wird Matthias Ohnmacht, der bereits seit 20 Jahren das Amt des Schriftführers begleitet hatte. Norbert Schlagdenhauffen wurde für seine Verdienste um die "Eintracht" zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Im Februar 2011 sang die "Eintracht" beim Konzert "Hausen musiziert" zugunsten der Innenrenovierung der Hausener Kirche.

Ein weiterer Höhepunkt 2011 war der gemeinsame Auftritt aller Pohlheimer Chöre bei der Veranstaltung "Pohlheim singt" beim "Wies'n Fest" in Watzenborn-Steinberg. Zunächst sangen die Chöre in den einzelnen Chorgattungen. Zum Abschluss sangen alle ca. 800 Sängerinnen und Sänger gemeinsam die, von Norbert Kissel geschriebene und auch dirigierte, Pohlheim-Hymne.

Im August 2011 feierte Hausen sein 1125-jähriges Bestehen. Der GV "Eintracht" beteiligte sich am Festzug, bei dem auch wieder einmal die Vereinsfahne in der Öffentlichkeit präsentiert wurde. Anschließend sang man im Zelt im Rahmen des Festprogrammes. Hierzu muss leider berichtet werden, dass das Verhalten mancher Besucher im Festzelt respektlos gegenüber den darbietenden Vereinen und Rednern war.

Dieser Auftritt des GV "Eintracht" Hausen im Festzelt am 28.08.2011 sollte der letzte Auftritt mit seinem Chorleiter Walter Jung sein. Walter Jung verstarb völlig überraschend am 31. Oktober 2011 im Alter von 74 Jahren. Er leitete die "Eintracht" über fast vier Jahrzehnte. Der GV "Eintracht" verdankt seinem Chorleiter Walter Jung sehr viel. Viele schöne Stunden konnten bei Wettstreiten, Freundschaftssingen, oder bei den Konzertreisen gemeinsam verbracht werden. Der Name Walter Jung wird immer mit dem GV "Eintracht" Hausen verbunden sein. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Für das zweite Konzert mit Peter Orloff und dem Schwarzmeer-Kosaken-Chor musste sich die "Eintracht" nun um einen Ersatzchorleiter bemühen. Jürgen Schöffmann aus Garbenteich stellte sich, nach Anfrage, zur Verfügung und übernahm auch gerne die restlichen Verpflichtungen des Jahres. Die erste und wichtigste Aufgabe für 2012 war es nun einen neuen Chorleiter zu finden und zu verpflichten. Dieser wurde, nach Probesingstunden und Rücksprache mit den Sängern, mit Jürgen Schöffmann, der den Chor zum Ende des letzten Jahres leitete, gefunden.

Der GV "Eintracht" hat mit Jürgen Schöffmann einen kompetenten Nachfolger für Walter Jung gefunden um die erfolgreiche Zeit des GV "Eintracht" fortzusetzen. Im November des gleichen Jahres nahm die "Eintracht" zum ersten Mal am Treffen der Schöffmann-Chöre in Garbenteich teil.

Das Jahr 2013 war ein eher ruhiges Jahr im Vereinsleben. Höhepunkt des Jahres war die Gründung eines Projekt-Chores. Nach dem man in den vergangenen Jahr immer mal wieder als gemischter Chor mit dem evangelischen Kirchenchor aufgetreten ist, wurde, für das 130-jährige Bestehen der "Eintracht" im Jahr 2014, ein gemischter Projektchor gegründet. Die erste Chorprobe fand mit 46 Sängerinnen und Sängern (28 Sängerinnen / 18 Sänger) im Bürgerhaus statt. Die Chorleitung für den Projektchor hat ebenfalls unser Dirigent Jürgen Schöffmann übernommen. Ein weiteres Highlight des Jahres war der erste gemeinsame Auftritt mit dem MGV "Frohsinn" Garbenteich beim Konzert des "Don-Kosaken-Chores Sergej Jaroff" in der Sport- und Kulturhalle in Garbenteich.

Um der immer geringer werdenden Anzahl von Sängern entgegen zu treten und weiterhin die Möglichkeit zu haben als Männerchor aufzutreten setzte man sich mit dem Vorstand des MGV "Frohsinn" Garbenteich zusammen, um auszuloten, wie eine eventuelle Zusammenarbeit aussehen könnte. Die Grundvoraussetzung war dadurch gegeben, dass beide Chöre vom gleichen Chorleiter geleitet werden. In einem sehr positiv verlaufenen Gespräch einigte man sich auf die Zusammenarbeit beider Chöre. Der erste gemeinsame Auftritt am 15.10.2014. Im September 2014 folgte dann der erste gemeinsame Tagesausflug. Er führte die beiden Vereine nach Neu-Anspach in den Hessenpark.

Die erste Veranstaltung im Rahmen des 130-jährigen Bestehens im März 2014 war der Liederabend im voll besetzten Bürgerhaus. Hier präsentierte sich auch der neu gegründete gemischte Projektchor zum ersten Mal der Öffentlichkeit. Nach nur insgesamt neun Chorproben standen die ungefähr 40 Sängerinnen und Sänger zum ersten Mal auf der Bühne und absolvierten den ersten Auftritt mit Bravour. Es waren sehr viele positive Reaktionen auf diesen Auftritt zu verzeichnen. Festzuhalten bleibt auch, dass der Liederabend erst in den frühen Morgenstunden endete.

Danach folgte der traditionelle musikalische Frühschoppen mit den "Original Biebertaler Musikanten", die im bewährter Art und Weise zum wiederholten Male im Bürgerhaus aufspielten. Des Weiteren war man im November zum ersten Mal Gastgeber des Treffens der Schöffmann-Chöre. Ende des gleichen Monats präsentierte man, bereits zum dritten Mal, den Chor der Schwarzmeer-Kosaken unter der Leitung von Peter Orloff. Fanden die ersten beiden Auftritte 2009 und 2011 in der Kirche statt, so wählte man dieses Mal das Bürgerhaus zum Auftrittsort. Ein unvergessenes Erlebnis, da man auch wieder zusammen mit den Kosaken auftreten konnte.

Den Abschluss des Jubiläumsjahres bildete das Konzert am 2. Advent in der Kirche. Hier präsentierten sich der Männerchor, sowie der gemischte Projektchor der Eintracht. Ebenfalls sang man, nach alt bewährter Weise, auch mit dem evangelischen Kirchenchor. Ein wahrhaft angemessener letzter Punkt im Jubiläumsjahr. Abschließend wird 2014 als arbeitsreiches, aber sehr erfolgreiches Jahr für den Gesangverein "Eintracht" Hausen in Erinnerung bleiben.